Vergangenen Donnerstag wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Wöllersdorf eine Zugsübung in der Mühle in Wöllersdorf durchgeführt. Die Übungsleitung oblag Brandmeister Friedrich Schönauer.

Übungsannahme war ein einsturzgefährdetes, in Brand stehendes Gebäude mit vermissten Personen in den oberen Stockwerken.

Es galt, sich mit Atemschutzgeräten einen Weg nach drinnen zu bahnen und mit der Suche nach den Vermissten zu beginnen. Gleichzeitig startete ein 2. Atemschutztrupp den Innenangriff zur Brandbekämpfung und wurde von den Kameraden außerhalb des Gebäudes dabei unterstützt.

Unter der Annahme, dass einige Räume und der Weg durch das beschädigte Gebäude nicht passierbar sind, war das Vorwärtskommen  schwierig. Es konnten jedoch durch die gute Zusammenarbeit der Atemschutztrupps die vermissten Personen binnen weniger Minuten ausfindig gemacht und unbeschadet aus dem Haus gerettet werden.

Auch der Gebäudebrand wurde in kürzester Zeit durch die Löscheinheiten unter Kontrolle gebracht.

 

Go to top